Menu

DRK Auftrag für Media Betreuung und Schulung

…für das Deutsche Rote Kreuz.

Die espresso media agentur wird im Jahr 2009 ein Pilotprojekt des Deutschen Roten Kreuzes Hildesheim-Marienburg betreuen. Hierzu werden neben dem Printbereich auch sämtliche PR-Leistungen vor und während der gesamten Projektphase von der espresso media agentur durchgeführt. Des Weiteren werden Mitarbeiter Trainings veranstaltet. Zielsetzung hierbei ist die Etablierung von verkauforientiertem Marketing auch auf sozialer Ebene.

 

Pressemitteilung

Deutsches Rotes Kreuz Hildesheim-Marienburg startet 2009 mit neuem Pflegekonzept

Die Pflege von älteren Menschen in stationären Einrichtungen gerät durch den demographischen Wandel mehr und mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Besonders betroffen sind Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Hier ist ein hoher Anspruch an die Pflegeeinrichtung und das Pflegepersonal gestellt, um eine optimale Betreuung zu ermöglichen.

Das Bundesministerium für Gesundheit hat vor einiger Zeit in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) ein Modellprogramm zur Verbesserung der Versorgung Pflegebedürftiger initiiert. Aus diesem umfangreichen Projekt resultieren die neuen Wohn-/ Hausgemeinschaften und Altenheime der 4. Generation.

Die DRK-Gesellschaft für soziale Einrichtungen mbH Hildesheim-Marienburg hat sich zum Ziel gesetzt, die Versorgung und Betreuung älterer pflegebedürftiger Menschen, sowie Menschen, die an einer Demenzerkrankung leiden, weiter auszubauen und zu verbessern. Längerfristig soll von der stationären Organisationsform weg und hin zu einer Hausgemeinschaftsform über gegangen werden.

Im Zuge einer schnellen Umsetzung wird bereits 2009 mit dem Pilotprojekt Schloss Volkersheim begonnen. Die aus dem Herrenhaus und einem angrenzenden Männerhaus bestehende stationäre Senioreneinrichtung, wird zur Hausgemeinschaft umgestaltet. Beginnend mit dem zur Zeit nicht genutzten Männerhaus wird hier ein neuer Lebensbereich für 12 Personen entstehen, die überwiegend von Präsenzkräften betreut werden. Hier werden die Bewohner gemäß neuesten Erkenntnissen der Demenzforschung auch mit Aufgaben der Hauswirtschaft betreut werden, um an die gewohnten Abläufe des bisherigen Lebensalltags anzuknüpfen. Es werden Einzel- und Doppelzimmer angeboten, damit auch Paare die Möglichkeit der Betreuung nutzen können. Für Kurzweil sorgen ein Gemeinschaftsbereich und der angrenzende Garten.

Die Hausgemeinschaft soll vollstationär und pflegesatzfinanziert betrieben werden. Gemäß den Grundsätzen des Deutschen Roten Kreuzes wird somit ein Versorgungskonzept angeboten, welches für die Bewohner bezahlbar bleibt und trotzdem ein Höchstmaß an Lebensqualität bietet. An erster Stelle steht immer der Mensch.