Menu
Besser gutes Content Marketing nach Penguin 4.0 Update Besser gutes Content Marketing nach Penguin 4.0 Update

Penguin 4.0 Update: Echtzeit macht Content noch wichtiger für Ihre Firmenwebsites

Empfehlung

Neues Penguin Update 4.0 von Google seit 23. September 2016 aktiv. Extrem wichtig auch für Ihre Firmenwebsite.

Nach zwei Jahren folgt nun das Penguin 4.0 Update und wurde offiziell von Google bestätigt. Von SEOs lange erwartet bedeutet das neue Ranking Signal einen gewaltigen Umbruch.

Statusmeldungen zu neuen Updates wird es mit der Einbindung in den Core-Algorithmus des Pinguin 4.0-Updates nicht mehr geben. Denn ab sofort werden Aktualisierungen in Echtzeit mit jedem Crawl weitergereicht und es ist in allen Sprachen weltweit umgesetzt.

 

Was bedeutet Penguin 4.0 Update für Ihre Firmenwebsite


Mit dem Penguin 4.0 Update wird das Google Ranking Ihrer Website nicht mehr ab und zu, sondern in Echzeit abgeglichen. Das bedeutet, das Websites, die keine guten Content, also Inhalt, zur Verfügung stellen, von Pinguin 4.0 in Echtzeit erfasst und abgestraft werden. Allerdings bedeutet es auch, dass diese Abstufungen nun nicht mehr die gesamte Website betreffen, sondern sich auf die jeweilige Unterseite beziehen.

Der Zweck ist, dass Spamsignale besser erkannt, und Spam-haltige Websites auch schneller abgestraft werden.

Das bietet natürlich wiederum Chancen, das Firmen Webseiten, die bisher eine Abstufung erhielten, sich künftig auch auf eine Erholung im Ranking der Suchmaschine einstellen können. 

 

Über 200 weitere Signale neben dem Pinguin 4.0 Update 


Google bestärkt somit alle Webmaster die sich damit auf die „Erstellung toller, ansprechender Websites konzentrieren“ sollen. Und straft „SEO-Praktiken, die die Grenze zum Spamming überschritten haben“ ab. Damit verfolgt Google weiterhin seiner Vision von inhaltlichen relevanten, hochwertigen Websites, die dem Nutzer weiterhelfen. Google möchte Manipulation von Ergebnissen und insbesondere deren Position verhindern und überoptimierte (Firmen-)Webseiten sollen durch Google Penguin abgestraft werden.

Allerdings weist Google auch darauf hin, dass das Penguin 4.0 Update lediglich eines von mehr als 200 weiteren Signalen ist, welches das Ranking, also die Platzierung in der Suchmaschine, darstellt.

Die Auswirkungen dieses Updates zeigen sich in der nächsten Zeit und werden natürlich mit Spannung erwartet. 

Hier noch einmal die Historie der Penguin Updates zusammengefasst:

Penguin 1.0: 24. April 2012
Penguin 1.1: 22. Mai 2012
Penguin 1.5: 5. Oktober 2012
Penguin 2.0: 23. Mai 2013
Penguin 2.1: 4. Oktober 2013
Penguin 3.0: 18. Oktober 2014
Penguin 4.0: 23. September 2016

 

Lesenswert:
3 Zutaten für gutes Content Marketing: Weg vom Verkaufen, Mehrwert bieten

„Gratis regelmäßig wertvolle Werbeagentur-Tipps & Infos erhalten!“

 

Letzte Änderung amSamstag, 24 September 2016 13:22